Ok

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, insbesondere zur Erstellung von Besuchsstatistiken und um Ihnen individuell angepasste Angebote zu machen, sowie für Vernetzungsfunktionen und zur Optimierung der Funktionen der Website.
Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Schutz Ihrer Privatsphäre und können Einstellungen vornehmen.

Verladung

Loader
 

Wenn Sie vor Ort sind,
gibt es eine optimierte Seite.

 
47.0997222222222 5.50333333333333

AUSFLUG INS JURA

DOLE

Mehr Details

  • Gastronomieangebot : Halbpension
  • Unterkünfte : Hotel oder Gästezimmer

Ortsbestimmung

Bresse und Revermont / Doubs-Tal, Loue-Tal und Dessoubre-Tal

Aufenthaltsgültigkeit

Vom 01/05 bis 15/07 und vom 15/08 bis 30/09/2017

Von Dole aus können Sie sich ganz sorgenfrei ins Juragebirge aufmachen…
Wir haben Ihnen ein Programm nach Maß für erfahrene Wanderer zusammengestellt; Ihr Gepäck wird Ihnen stets vorausgeschickt. So können Sie das wunderbare Naturschauspiel und die kulturellen Schätze, welche dieser ausgeschilderte Wanderweg bietet, ganz unbeschwert genießen! Ihr Weg endet in Lons-le-Saunier, wo Sie ein Shuttle erwartet, der Sie wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zurückbringt!

Auf diesen 150 km Wegen können Sie die Reichtümer dieser Gegend mit ihren unerwarteten Schätzen entdecken: herrschaftliche Wälder, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörenden Salinen (Große Saline und Königliche Saline), tief eingeschnittene Täler, unerwartete Anbaugebiete von 6 Weinen mit geschützter Herkunftsbezeichnung (AOC) und Dörfchen mit Charakter... Und erst die Gastronomie! Warten Sie also nicht länger!

 

PROGRAMM :

Tag 1 : Ankunft in Dole
Nach Ihrer Ankunft in Dole, Stadt der Kunst und der Geschichte, können Sie die Stadt frei unter den wohlwollenden Blicken von Notre-Dame, der majestätischen Stiftskirche aus dem 16. Jahrhundert, besichtigen. Im historischen Zentrum erwartet Sie ein Labyrinth aus Gassen und Gässchen, die die Stadt seit dem 13. Jahrhundert beleben. Nehmen Sie sich die Zeit, durch das Viertel der Gerber zu spazieren, in dem Louis Pasteur geboren wurde, durch die Straße der alten Metzgereien, über den Platz der Blumen. Dole bietet dem Auge des Besuchers einen lebendigen bunten Anblick. Diese historische Perle umgeben von Grün, von Wäldern und durchquert vom Doubs und seinen zahlreichen Kanälen, entzückt den Besucher.
Übernachtung und Abendessen im Hotel***.

Tag 2 : Dole - Arc et Senans (Transport bis nach Vieille Loye)
Nach dem Frühstück, Transport von Dole bis nach Vieille Loye, einem kleinen Holzfällerdorf im Herzen des Waldes von Chaux, des zweitgrößten Staatsforstes Frankreichs. Sie erreichen anschließend die Stadt Arc et Senans, wo man unbedingt die Saline Royale, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, besichtigen muss. Claude Nicolas LEDOUX entwarf dieses Meisterwerk, eine Manufaktur für die Produktion von Salz, die zwischen 1775 und 1779 auf Anweisung von Ludwig dem 15. erbaut wurde.
Übernachtung und Abendessen am Übernachtungsort (Gästezimmer oder Hotel***).
Entfernung: nach dem Transport, 16.5km / Dauer : ungefähr 4Std10 / Gesamthöhenunterschied : 95 m  

Tag 3 : Arc et Senans - Salins les Bains
Nach dem Frühstück, Aufbruch für den Tag.
Sie folgen den Windungen der Loue an den Dörfern von Port Lesney, Rennes-sur-Loue und Chapelle-sur-Furieuse vorbei, ehe Sie über den Weg der Salinen nach Salins-les-Bains kommen. Dort können Sie die Grande Saline besichtigen, die auch zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, mit ihren beeindruckenden unterirdischen Galerien und ihrem Salzmuseum, die diesen schönen Tag abrunden.  Sie können sich ebenfalls in den Thermen entspannen, deren Wasser natürlich salzig sind.
Unterbringung in Ihrem *** Hotel und Abendessen vor Ort.
Entfernung: 22.5km / Dauer: ungefähr 6Std / Gesamthöhenunterschied: 483 m

Tag 4 : Salins les Bains - Arbois
Nach dem Frühstück Aufbruch aus Salins-les-Bains für einen Aufstieg bis zum Fort Saint-André, einer ehemaligen von Vauban erbauten militärischen Festung, die das Tal der Furieuse überragt. Sie steigen anschließend hinunter durch die Dörfer von Pretin und Montigny-les-Arsures, berühmt für ihre Kirche aus dem 13. Jahrhundert und ihr Schloss aus dem 15. Jahrhundert. Anschließend geht es weiter abwärts durch die Weinberge bis nach Arbois, der Hauptstadt der Juraweine, die im Herzen der Gegend von Revermont liegt. Im historischen Zentrum können Sie Gassen gesäumt von historischen Baudenkmälern und alten Steinhäusern durchstreifen.
Zögern Sie nicht, eine Verkostungspause in einem der zahlreichen Weinkeller der Stadt einzulegen, das Haus von Pasteur zu besichtigen, Wohnsitz und Labor des berühmten Forschers oder auch das Museum der Weinberge und des Weins, in dem die Geschichte des Weins in diesem kleinen Landstrich erzählt wird.
Es besteht die Möglichkeit, eine zweite Nacht in Arbois zu verbringen, um sich Zeit zu nehmen, die Strecke der Échappéeée Jurassienne fortzuführen oder zu beginnen, auf der man den Taleinschnitt von Planches-près-Arbois umrundet.
Übernachtung im Hotel***, Abendessen in einem Restaurant von Arbois.
Entfernung: 19.5km / Dauer: ungefähr 6Std30 / Gesamthöhenunterschied: 890 m

Tag 5 : Arbois - St Lothain (Les Bordes)
Beim Aufbruch von Arbois seien Sie auf diese große Etappe mit einem bedeutenden Höhenunterschied vorbereitet. In Richtung Pupillin nehmen Sie die Variante über den GR59B, bevor Sie dieses schöne Weinbauerndorf entdecken, die Welthauptstadt des Ploussard. Anschließend steigen Sie nach Poligny ab, der Hauptstadt der Comté, in der die Nationale Hochschule der Milchindustrie und der Technik liegt, das Haus des Comté aber auch ein beeindruckendes historisches Erbe. Sie werden auf dieser Etappe auch die vielen Aussichtspunkte genießen, von denen Sie die Weinberge überschauen, bevor Sie weiter nach Saint-Lothain wandern.
Unterbringung in einer Wanderherberge. Abendessen und Übernachtung vor Ort.
Entfernung: 21km / Dauer: ungefähr 6Std50 / Gesamthöhenunterschied: 984 m

Tag 6 : St Lothain Les Bordes - Chateau Chalon
Aufbruch von Saint-Lothain nach dem Frühstück für eine kleine Etappe, auf der Sie frei eines der Schönsten Dörfer Frankreich besuchen können: Château-Chalon. Vor der Ankunft in Ihrer Unterkunft kommen Sie noch durch Winzerdörfer: Passenans, Frontenay und Menetru-le-Vignoble.
Château-Chalon: Seine uneinnehmbare Lage ganz wie der Charme seines Dorfzentrums verleihen ihm eine unverkennbare Note, die es in den sehr verschlossenen Club der Petites Cités Comtoises de Caractère (Kleine charaktervolle Comté-Dörfer) aufsteigen ließ. Als Hochburg der Weinbaugeschichte des Jura gab der Ort seinen Namen an einen der weltbesten Crus weiter, einen göttlichen Nektar von bernsteingelber Farbe…. den Vin Jaune (gelber Wein).
Unterbringung in Gästezimmern 3 Ähren.
Das Abendessen ist frei gestaltbar (nicht im Preis). Sie können wählen: in der Unterkunft gibt es eine kleine Küche, falls Sie sich selber eine Mahlzeit zubereiten wollen (Vorsicht: es gibt keine Läden in der Nähe). Wir können ebenfalls einen Tisch in einem der zahlreichen Restaurants des Dorfes für Sie reservieren.
Entfernung: 12km / Dauer: ungefähr 3Std45 / Gesamthöhnunterschied: 497 m

Tag 7 : Chateau Chalon - Crançot
Nach dem Frühstück Aufbruch von Château-Chalon, um am Grund des Taleinschnittes das kleine Dorf Blois-sur-Seille zu erreichen. Sie steigen auf zur Hochebene in Granges-sur-Baume, bevor Sie wieder nach Baume-les-Messieurs hinabsteigen, ebenfalls eines der « Schönsten Dörfer Frankreichs, wo Sie sich in der beeindruckenden Abtei der Clunimönche aus dem 9. Jahrhundert umsehen können. Nicht sehr weit von hier, ganz hinten im Tal, das mit 3 Sternen als bemerkenswertes Naturdenkmal geführt wird, können Sie sich am Wasserfall von Tuffes erfrischen oder in der für Besucher geöffneten Höhle von Baume. Ihr Weg führt Sie weiter durch die Leitern von Crançot, um den Aussichtspunkt der Roches de Baume zu erreichen, wo der Blick auf das Tal atemberaubend ist!
Übernachtung im Hotel in Crançot und Abendessen vor Ort.
Entfernung: 15.5km / Dauer: ungefähr 5Std15 / Gesamthöhenunterschied: 638 m

Tag 8 : Crançot - Perrigny
Nach dem Frühstück Aufbruch von Ihrem Hotel für eine kleine Etappe von 6 km, die es Ihnen ermöglicht, die Präfekturstadt des Jura zu besichtigen: Lons-le-Saunier. Entdecken Sie diese hübsche kleine Stadt, die Wiege der Vache qui Rit, in der man sogar das Haus der roten Kuh besichtigen kann, aber auch die Stadt von Rouget de Lisle, des berühmten Komponisten der Marseillaise! Lons-le-Saunier besitzt ebenfalls ein Thermalbad mit natürlich salzigem Wasser, ideal für eine entspannende Pause vor der Etappe des nächsten Tages.
Unterbringung in einem Hotel und Abendessen vor Ort .
Entfernung: 8km / Dauer: ungefähr 2Std15 / Gesamthöhenunterschied: 113 m

Möglichkeit eines Transportes von Crançot nach Mirebel

Tag 9 : Perrigny - Mirebel
Aufbruch nach dem Frühstück für eine große Etappe von 28 km, die zum Teil über die Voie PLM führt, die ehemalige Eisenbahnstrecke, (die Lons-le Saunier mit Champagnole verband) und in eine grüne Strecke (Voie Verte) umgewandelt wurde. Nach dem alten Bahnhof von Conliège machen Sie auf dem Gipfel halt, an der Ermitage Sainte-Anne, die das Tal von Vallière überragt!
Übernachtung in Gästezimmern 3 Ähren. Abendessen am Gästetisch.
Entfernung: 28km / Dauer: ungefähr 6Std50 / Gesamthöhenunterschied: 568 m

Möglichkeit, Sie zu transportieren, wenn Sie diese Etappe nicht mitmachen wollen.

Tag 10 : Mirebel - Le Frasnois
Aufbruch von der Unterkunft für einen Tag im Zeichen des Wassers. Sie brechen in Richtung der Seen auf, vorbei an den Dörfern von Verges und Châtillon, bevor Sie den Ain überqueren und nach Marigny am Ufer des Sees von Chalain kommen, des größten natürlichen Sees des Jura. Nach einigen Kilometern entdecken Sie eine Abfolge von Aussichtspunkten auf den See von Chalain, bevor Sie den geschützten Bereich der Wasserfälle des Hérisson erreichen, einer Abfolge von 38 Wasserfällen und Stufen auf wenigen Kilometern. Diese große Sehenswürdigkeit ist eine der bekanntesten des Departements. Sie werden begeistert sein, sowohl von den beeindruckenden Wasserfällen wie auch von der Ruhe und der Heiterkeit der Natur, die sie umgeben. Sie können ebenfalls das Maison des Cascades besuchen, um mehr über diesen überraschenden Ort zu erfahren.
Ankunft im Dorf der Käserei.
Übernachtung in Gästezimmern oder einer Wanderherberge und Abendessen vor Ort.
Wenn Sie neugierig sind und sich für Pflanzen interessieren, können Sie sich im botanischen Garten und in einer Ausstellung mit den Heilkräutern der Region und ihrer traditionellen Verwendung bekannt machen.
Entfernung: 23km / Dauer: ungefähr 6Std30 / Gesamthöhenunterschied: 826 m

Tag 11 : Le Frasnois - Chaux des Crotenay
Aufbruch von Frasnois für eine kurze Tagesstrecke zwischen Wäldern und Aussichtspunkten. Sie steigen zum Pic de l'Aigle auf, der einen unverstellbaren Blick auf den See von Ilay und das Tal des Hérisson erlaubt, das Sie am Vortag durchwandert haben. Etwas weiter bietet der Aussichtspunkt der 4 Seen ein genauso beeindruckendes Schauspiel mit dem Blick über das „kleine Schottland“ und seine 4 Wasserflächen (bestehend aus den Seen von Narlay, Ilay und dem kleinen und großen Maclu) mit ihrem smaragdgrünen Schimmer. Nach diesem Schauspiel können Sie Ihre nächste Etappe in Chaux-des-Crotenay fortsetzen.
Übernachtung in Ihrer Unterkunft im Ferienzentrum und Abendessen vor Ort.
Entfernung: 13km / Dauer: ungefähr 4Std30 / Gesamthöhenunterschied: 489 m

Tag 12 : Chaux des Crotenay - Foncine le Haut
Nach einigen Eanderkilometern werden Sie die Kühle der Schluchten und Wasserfälle der Langouette genießen. Von der Brücke der Langouette aus haben Sie einen sehr schönen Ausblick auf die Schlangenlinien des engen Flusstales und tauchen ein in die besondere Atmosphäre dieses Ortes. Sie folgen etwa eine Stunde lang einem angenehmen und spielerischen Pfad durch eine Landschaft, die als die malerischste des Juras gilt. Gehen Sie weiter bis zum Wasserfall von Bief de la Ruine im Grund der Schluchten von Malvaux auf der ehemaligen Bahnstrecke des „Tram“. Von Foncine-le-Bas aus steigen Sie durch die Weiden des Haut Jura entlang der Saine auf, bis zu ihrer Quelle auf dem Mont Bayard.
Unterbringung in einem Hotel. Abendessen vor Ort.
Entfernung : 20km / Dauer : ungefähr 5Std45 / Gesamthöhenunterschied : 775 m

Tag 13 : Foncine le Haut - Bellefontaine
Von Foncine-le-Haut aus durchqueren Sie den Wald des Mont Noir bis nach Chapelle-des-Bois im Doubs, im Winter eine Langlaufskistation, verwandelt es sich im Sommer in ein Wanderparadies. Über die Weiden unserer Montbéliard-Kühe kommen Sie zum See von Bellefontaine und den Mortes mit Torfmooren, die reich an geschützten Arten sind. Sie erreichen anschließend die kleine Station von Bellefontaine.
Unterbringung im Hotel Logis und Abendessen vor Ort.
Entfernung: 19km / Dauer: ungefähr 5St / Gesamthöhenunterschied: 469 m

Tag 14 : Bellefontaine - Prémanon
Aufbruch in Richtung der Station der Rousses durch den Wald von Risoux, als Zone Natura 2000 geschützt wegen des Vorkommens des großen Auerhahns. Angekommen im Dorf von Tousses genießen Sie den halbkreisförmigen Ausblick auf die Gipfel des Jura: den Noirmont im Osten, die Dôle im Südosten, den Mont Fier, den Felsen von Tiavy und den Felsen der Arcets. Sie können die Familienstation am See der Rousses besuchen, ehe Ihr Weg weiter führt über den Bief de la Caille, unterhalb des Waldes von Rousses, der man ebenfalls einen Besuch lohnt.
Unterbringung in einer Wanderherberge (bringen Sie einen Lakenschlafsack und Handtücher mit) und Abendessen vor Ort.
Entfernung: 17km / Dauer: ungefähr 5Std / Gesamthöhenunterschied: 577 m

Tag 15 : Prémanon - Lajoux
Aufbruch von der Unterkunft und weiter auf dem Wanderweg GR9, Sie kommen nahe an der Schweizer Grenze vorbei, oberhalb des Komplexes des CNSNMM (Centre National de Ski Nordique et de Moyenne Montagne) und vor allem seiner Skisprungschanze. Angekommen am Aussichtspunkt der Dappes, mit seinem Blick und seiner bemerkenswerten Akustik, durchwandern Sie den Wald des Massacre bis zum Crêt Pela, einem Gipfel des Departements Jura (1495 m), von wo aus Sie vielleicht sogar den Mont Blanc bewundern können! Anschließend werden Sie in die Combe à la Chèvre hinabsteigen, im Winter eine Langlaufpiste, um in den typischen Landschaften des Haut-Jura die Gemeinde von Lajoux zu erreichen. Bevor Sie Ihre Übernachtungsmöglichkeit erreichen, nehmen Sie sich die Zeit, das Maison du Parc Naturel Régional du Haut Jura in Lajoux zu besuchen.
Übernachtung im Hotel***Logis oder in der Wanderherberge und Übernachtung vor Ort.
Entfernung: 20km / Dauer: ungefähr Std10 / Gesamthöhenunterschied: 775 m

Tag 16 : Lajoux - Saint Claude
Für diese letzte Etappe Ihrer Wanderung durchqueren Sie einen Teil der Hautes Combes bis nach Molunes, bevor Sie nach Saint-Claude durch die Roche Blanche hinabsteigen, die einen herrlichen Blick über die Schluchten des Flumen bietet. In Saint Claude, der Hauptstadt der Pfeifen und der Diamanten, haben Sie die Möglichkeit, die Kathedrale, das Museum der Abtei oder das Maison du Peuple zu besuchen.
Unterbringung im Hotel***Logis und Abendessen vor Ort
Entfernung: 18km / Dauer: ungefähr 6Std15 / Gesamthöhenunterschied: 403 m

Tag 17 : Transport nach Dole
Nach dem Frühstück Ende der Leistungen.
Transport nach Dole, auf folgender Internet-Seite www.voyages-sncf.com


Je nach Verfügbarkeit kann es zu Änderungen bei den Unterkünften bzw. Etappen kommen.

 

Preis 17 Tage / 16 Nächte
Pro person 1210 €

 

 

IM PREIS INBEGRIFFEN :
Organisation der Wanderung, Halbpension, Transport des Gepäcks zur jeweils folgenden Etappe, topographischer Führer vom französischen Wanderverband FFRP.




NICHT IN PREIS INBEGRIFFEN :
Getränke und persönliche Ausgaben, Kurtaxe, Mittagessen, Besichtigungen, Transport bis zum Startort, Rückfahrt nach Dole am Ende der Wanderung, Übernachtung in Dole und in Lons-le-Saunier sowie Bearbeitungsgebühren (+15 €).



OPTION :
Reiserücktrittsversicherung (3,5 % des Pauschalpreises).

 

ab

1210 pro Person

Infos & réservation  

3 gute Gründe
über den regionalen Tourismusausschuss Franche-Comté zu buchen

  • Buchen Sie über die offizielle Reservierungszentrale
  • Profitieren Sie von unserem umfangreichen Angebot
  • Bester Preis garantiert

Informationen, Tipps und Reservierungen

  • Kontaktieren Sie uns telefonisch

  • Unsere Franche-Comté- Berater sind von Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 12.30 Uhr / 13.30 bis 17.00 Uhr, und am Freitag von 09.00 bis 12.30 Uhr / 13.30 bis 16.00 Uhr jederzeit für Sie da.
  • 0033 (0)3 81 250 800