Ok

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, insbesondere zur Erstellung von Besuchsstatistiken und um Ihnen individuell angepasste Angebote zu machen, sowie für Vernetzungsfunktionen und zur Optimierung der Funktionen der Website.
Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Schutz Ihrer Privatsphäre und können Einstellungen vornehmen.

Verladung

Loader
 

Wenn Sie vor Ort sind,
gibt es eine optimierte Seite.

 

Raum der Polarwelten

Sie träumen von einer Polarexpedition, arktischen Abenteuern? Man muss nicht bis nach Grönland reisen. Im Jura-Massiv, in Prémanon,nimmt der so treffend benannte  "Raum der Polarwelten" Sie mit auf eine lange Reise, auf der Sie den großen Entdeckern, Eisbären, Meereis und arktischen Völkern  begegnen. Ein exotisches und spielerisches Abenteuer bei dem auch die großen Klimafragen  gestellt werden, die sich vor allem in diesen arktischen und antarktischen Regionen bemerkbar machen.

Ein neues kulturelles Angebot

Am Anfang war hier in Prémanon das Polarzentrum von Paul-Emile Victor. Ein Museums-und Lebensraum ganz den Polen gewidmet, 1989 geboren und inspiriert von den Wurzeln des Paul-Emile Victor im Jura.

Auf Initiative des ältesten Sohnes des Forschers, Jean-Christophe Victor, und des Direktors des alten Museums, Stéphane Niveau, wird Ende 2016 ein neuer Komplex  von 5000m2 eröffnet werden: Der Espace des Mondes Polaire - Raum der Polar Welten.

Es soll das erste kulturelle Zentrum Frankreichs, das ganz den Polarexpeditionen und den Polar-Welten gewidmet ist, werden. Der Espace des Mondes Polaires lässt uns in die einsige aber spannende Welt der Polarregionen eintauchen und versucht, einige Fragen zu beantworten: Warum ist es an den Polen so kalt? Was ist der Unterschied zwischen Land- und Meereis? Welchen Herausforderungen stehen die Arktisbewohner gegenüber? Was sind die Folgen des Klimawandels?

Im Verlauf einer immersiven Reise mit Spielen, Filmen und besonderen Atmosphären kann der Besucher berühren, fühlen, hören, verstehen und die von Anthropologen, Geographen, Biologen und anderen Wissenschaftlern angebotenen Erklärungen entdecken. Ein Dialog der Disziplinen und ein neuer Blickwinkel, um die Zukunft der Polarregionen und unseres gesamten Planeten besser zu verstehen.

Ein innovatives Gebäude

Ein solches Thema, das die klimatischen Umwälzungen unserer Zeit aufgreift, passt nur in ein umweltfreundliches.

Dies ist hier der Fall dank eines Architektur-Projekts,  das nur einen beschränkten ökologischen Fußabdruck hinterlässt und für die Versorgung mit Wasser und Wärme komplett autonom funktioniert.

Ein echter Lebensort

Um das Abenteuer noch zu verlängern und als angenehme Abwechslung, ist auch ein Sport- und Freizeitkomplex geplant: Eisscholle als Schlittschuhbahn, Veranstaltungen, touristische Informationen, Festivals, alles um Familien und Feriengäste aus der Station Les Rousses oder von anderswo im Jura zu erfreuen.

Die Besucher können asich auch während einer Gourmet-Pause im Restaurant verwöhnen lassen, bevor sie die Reise mit den Eskimos, Blizzards und der Polarnacht fortsetzent.

Auftraggeber: Gemeinschaft der Gemeinden der Station des Rousses

Polare Atmosphäre und Winterspaß im Herzen des Jura-Gebirges

Raues Klima, weite Wildnis, die Beziehung des Menschen zur Natur, die Jura-Gebirge haben in vielerlei Hinsicht einen kleinen polaren Akzent.

Kommen Sie in diese authentischen Umgebung von mittleren Bergen,, um die Freude an der Natur und den Winterspaß  zu genießen: Langlaufen , Skifahren, Schneeschuhwandern. Für die Mutigsten, warum nicht mal eine Hundschlittenfahrt, ganz wie echte Entdecker des Far North, auszuprobieren?