Ok

Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, insbesondere zur Erstellung von Besuchsstatistiken und um Ihnen individuell angepasste Angebote zu machen, sowie für Vernetzungsfunktionen und zur Optimierung der Funktionen der Website.
Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Schutz Ihrer Privatsphäre und können Einstellungen vornehmen.

Verladung

Loader
 

Wenn Sie vor Ort sind,
gibt es eine optimierte Seite.

 

Weine und Spirituosen

Vin Jaune (gelber Wein), Strohwein, Crémant (Schaumwein), Vin d’Arbois… Die Weinberge des Juras halten köstliche Überraschungen für Sie bereit. Auch was die Spirituosen anbelangt, hat die Region einiges zu bieten: Kirschwasser, Enzian, Tannenlikör, Anis von Pontarlier, Absinth – Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Die Franche-Comté: erlesene Weine und Spirituosen

>> Wein aus dem Jura: originell und vielseitig

Wer hat nicht schon einmal vom berühmten Strohwein oder von einem der faszinierendsten Raritäten aus den französischen Weinbergen – dem Vin Jaune – gehört! Diese beiden Produkte sind charakteristisch für das gesamte Weingebiet des Juras: Sie sind ORIGINELL! Denn neben diesen in Frankreich einmaligen Produkten zeichnet sich das Weinbaugebiet des Juras – auch Côtes du Jura genannt – durch drei ganz lokale Rebsorten aus, Poulsard (auch Plousard), Savagnin und Trousseau.

Vier Weinbaugebiete, die das Schutzsiegel Appellation d’Origine Contrôlée (kontrollierte Herkunftsbezeichnung; Côtes du Jura, L'Étoile, Arbois oder Arbois-Pupillin und Château-Chalon) tragen und drei AOC-Produkte (Crémant du Jura, Macvin du Jura und Marc) vervollständigen die Liste dieser so vielseitigen Weine, die ausgezeichnet zur regionalen Küche passen.

Wenn Sie die Geheimnisse dieser außergewöhnlichen roten, weißen und gelben Weine lüften möchten, dann bietet sich eine Verkostung in einem der vielen Weinkeller an. Und wenn Sie zu den begeisterten Weinliebhabern gehören, dann kommen Sie zum Weinfest “Percée du Vin Jaune“, das alljährlich im Februar stattfindet und das sich im Laufe der Jahre zu einem der beliebtesten Weinfeste Frankreichs entwickelt hat.

>> Vom Aperitif bis zum Digestif

Die Franche-Comté ist eine Weinbau- und Landwirtschaftsregion und die Fertigkeiten der Bewohner bleiben unerreicht, wenn es darum geht, die hier wachsenden Früchte und Pflanzen in die alkoholischen Getränke zu verwandeln, die einen so charakteristischen Geschmack haben.

Beginnen wir mit zwei Spirituosen mit dem Geschmack der Berge: Dem Enzian, einem Schnaps, der durch die Destillation der Wurzeln des Enzians gewonnen wird, dieser für die Region typischen Blume, die die Bergweiden des Juragebirges bedeckt. Und dem Tannenlikör, einer Spezialität aus Pontarlier, die grün ist wie die Wälder des Haut-Doubs.

Die Region um Pontarlier zeichnet sich nach wie vor durch die Herstellung von Anis, aber auch von Absinth aus und bietet nun auch eine “Route de l’Absinthe”, einen französisch-schweizerischen Touristenrundweg, auf dem man zu allen Orten gelangt, die mit der grünen Fee zu tun haben, die das Symbol einer ganzen Epoche wurde.

Fougerolles, die Hauptstadt des Kirsches ist ein weiterer typischer Ort für die Gastronomie. Hier werden seit dem 16. Jahrhundert Sauerkirschen, Herzkirschen sowie andere Kirschsorten angebaut, die anschließend in den Brennereien zu Kirschbränden verarbeitet werden. Der Ort trägt seit kurzem die Auszeichnung « Site Remarquable du Goût » und die begehrte « Appellation d’Origine Controlée ». Und wenn Sie alles über das Know-how und die Geschichte dieses leckeren roten Schatzes erfahren möchten, dann lohnt sich ein Besuch im Ecomusée de la Cerise (Freilichtmuseum rund um die Kirsche)!

die Route des Vins du Jura

Die Vins du Jura (Juraweine),eine Ferienstraße zum Verkosten

Mehr erfahren